Wie geht`s denn nun weiter??

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #832 von Bienenwolf
Halli Hallo an Alle,
meine fünf Völker sitzen in 12er Dadantbeuten aus Holz im Kaltbau.
Wärmebrett unten, Thermoschiede links und rechts.
Dazwischen ca. vier bis fünf Brutwaben, eine Futterwabe hinter dem Schied.
Am 26.03.2017 habe ich je einen Honigraum über Absperrgitter aufgesetzt.
Dieser enthielt in der Mitte im Block aus je vier ausgebaute Waben, der Rest ist Mittelwand.
Die Bienen waren auch nach einer Woche schon oben, sind aber durch die Kälte der letzten zwei Wochen wieder nach unten gezogen.
Jetzt haben wir nachts immer noch kalt (2°C), aber am Tage schon Sonne und 14°C.
Der Raps steht kurz vorm Platzen...
Nun habe ich an die "Alteingesessenen" ein paar Fragen...
ist ja auch erst mein dritter Sommer mit den Bienen und mein erstes Jahr mit angepasstem Brutraum...
Wie lange bleibt das Wärmebrett drin??
Werden die Schiede irgendwann gegen "normale" ausgetauscht oder bleiben die Thermoschiede das ganze Jahr drin?
Noch ist je eine Futterwabe zum Erweitern hinter dem Schied. Bleibt die einfach dort hängen, bis ich sie zum Erweitern brauche??
Mit MW soll man ja nicht vor Juni/Juli erweitern...
Arne schrieb, er setzt den Baurahmen mit dem zweiten HR - wann wird aber der zweite HR auf - bzw. untergesetzt??
Woran sehe ich, dass es dafür Zeit wird??
Alle meine ausgebauten Honigwaben sind schon im ersten HR; ist es schlimm, wenn der zweite und ggf. der dritte nur noch MW enthält??
Wie viele HR rechnet man denn eigentlich so pro Volk??
Ich habe jetzt drei Stück für jede Beute, komme ich damit hin??
Ist ja auch irgendwann ein finanzielles und ein Platzproblem...
Und dann noch: wo lagere ich die Futterwaben, die ich noch zum Erweitern brauche??
Egal, wo sie sind, Ameisen und Bienchen finden sie immer...
Vielen Dank schon einmal an die "alten" Hasen für die Mühe Eurer Antworten und Entschuldigung, falls eine dumme Frage dabei sein sollte...
LG
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #833 von Jürgen Binder
Hallo Sabine,
gut gemacht bisher. Diie Thermoschiede nimmst Du das ganze Jahr über. Gerade wenn alles voll Brut ist, ginge viel Energie verloren ohne diese Thermoschiede. Du solltest auch den Deckel über kurz oder lang so gut isolieren. Die Futterwabe bleibt hinter dem Schied bis zum Moment, wo Tracht reinkommt. Dann muß sie weg, denn die Bienen bauen sonst Wildbau hinter die Wabe. Der Honigraum wird immer aufgesetzt. Baurahmen kannst Du geben oder auch lassen. Ist ein Bestandteil der Varroadiskussion und der Zuchtdiskussion. Züchterin bis Du im dritten jahr noch nicht. Wenn Du im HR keine Waben hast mußt Du ja MW geben. So what? Du verlierst Honig bis sie ausgebaut sind, aber das geht eben nicht anders. Mit drei HR kommst Du nicht zurecht, Du müsstest mindestens 5 bereithalten. Das heißt nicht, daß Du 5 volle HR bekommst, aber beim abernten der ersten zwei oder drei HR mußt Du einen oder zwei HR unter die Bienenflucht setzen.Futterwaben lagerst Du im Keller oder in der Garage in einer Zarge mit geschlossenem Boden und Deckel.
Jürgen Binder

L'apicoltura è una professione nobile

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #834 von waldimker
Zwei Waben hinterm Schied belassen, damit die Brut ausläuft.
Und keine Bausperre drin gehabt.

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her - 2 Jahre 8 Monate her #835 von waldimker
und das hamm se auch noch gebastelt...

Anhänge:
Letzte Änderung: 2 Jahre 8 Monate her von waldimker.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #836 von waldimker
PS: Im letzten Foto sind Zanderbruträume zu sehen. Die wilden Waben sind aber in einer Dadant-Kiste.
PSS: Nie wieder ohne Bausperre!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #837 von Jürgen Binder
Ist klar. Sobald der HR drauf ist darf NIX hinter dem Schied hängen. Und schon gar nicht Brut zum auslaufen lassen. Die ziehen Bienen vom eigentlichen Brutkörper ab und fangen einen zweiten Brutkörper außerhalb an. Dann passiert genau das, was auf den Bildern zu sehen ist.
Jürgen Binder

L'apicoltura è una professione nobile

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 2.747 Sekunden
Powered by Kunena Forum