Angepasster Brutraum wurde mit Nektar der Salweide voll getragen

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #652 von Nikkiklaus

Muehlendrohn schrieb: Stell dir vor Du hättest jetzt 4 Waben voller Brut, hinterm Schied keinen Platz für Nektar da dort nur eine volle Futterwabe hängt und den Nektar schon im HR.....
Dieses Jahr mach ich das zum ersten Mal so und es funktioniert! Der Nektar wird zwar größtenteils wieder verbraucht werden aber der HR ist angenommen und dem virtuellen Brutnest steht nichts mehr im Wege. Bedenke auch das die DNM 1.5 ziemlich hoch ist und es da schwieriger wird die Honigkränze weg zu bekommen.

:lol:

Muehlendrohn schrieb: ....Für viele bin ich Frühaufsetzer ....

Ich war vorgestern bei einem Vereinskollegen - Durchsicht zwecks Gesundheitszeugnis machen. Sehr ländliches Moorgebiet im Norden Niedersachsens. Er dürfte der einzige Imker im Umkreis sein.
Auf dem Hinweg dachte ich noch, "wovon leben die Bienen hier wohl? Ist doch alles entweder Sumpf oder Agrarwüste!". Dann aber: Hammervölker, Randvoll mit Nektar und Pollen. Zum Teil schon junge Drohne (nicht wenige), allerdings noch nicht geschlechtsreif. Weißes Wachs in fast allen Völkern und bei einem sogar erste Spielnäpfchen! Wenn das Volksvermögen und die natürlichen Voraussetzungen stimmen, dann gibt es kein zu früh. Dann gibt es nur ein zu spät ;-)

LG

Arne


Folgende Benutzer bedankten sich: Toroid13, Muehlendrohn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her - 2 Jahre 10 Monate her #653 von Toroid13
Hallo Dirk,
wenn selbst dein Vereinsvorsitzende dieses Problem hat zeigt, dass du alles genauso gemacht wie es dir beigebracht wurde.

Reinschauen ja, aber immer durchdacht. So wie du es beschreibst können die Bienen es ab.
Ein Imker der mit mir angefangen hat, hat es aber übertrieben. Seine lammfrommen Bienen hat er jeden Tag 2-3 mal geöffnet und im Kleingarten jedem vorgeführt, jeweils mit fast alle Waben ziehen. Nach 2 Wochen hatten die Damen die Schnauze voll und griffen auf 3m Entfernung an. Als ihm klargemacht wurde, dass es an ihm lag und er die Kästen dann 2 Wochen zu ließ, waren sie auch wieder brav.

@Arne: Hi, deinen Bericht vom Vereinskollegen finde ich sehr spannend. Kannst du abschätzen wodurch die Völker so stark sind? Also ob es an der Betriebsweise, vereinigt mit Ablegern, top Königinnen, Standort,... oder eine Mischung aus alledem liegt? Drohnen habe ich zwar auch schon, aber die kann ich noch abzählen.

Gruß Andreas
Letzte Änderung: 2 Jahre 10 Monate her von Toroid13.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #656 von Manana107
Hallo Andreas,
Tja der enorme Weidennektar Eintrag ist wohl nur zu erkennen bei denen die mit 1,5 DNM hier bei uns Imkern. Die mit doppeltem Brutraum haben hier ja noch nicht einmal reingeschaut! Aber auch der Vorsitzende hat von Honigraum aufsetzen abgeraten, es sei noch zu kalt! Es scheint so, wie in der Literatur bereits mehrfach beschrieben, dass jeder seinen eigenen Weg finden muss! So werde ich weiterhin darauf vertrauen eine für die Bienen bestmögliche Lösung zu finden!
Mir ist klar, dass es nicht gut ist permanent die Völker zu öffnen. Das was dein Kollege gemacht hat kann ja nicht im Sinne der Bienen sein! So etwas würde ich meinen Bienen nie zumuten. Aber ich denke schon, dass ich ab und an reinsehen sollte um das System besser zu verstehen um zu lernen! Denn je besser ich Bescheid weiß was da gerade abgeht um so effektiver kann ich unterstützend eingreifen, sofern es erforderlich ist! Jedoch stößt man gerade auch als Greenhorn aufgrund mangelnder Erfahrung oft an seine Grenze! So wie ich hier und da ist es gut von dir/euch Unterstützung zu bekommen!!!
Noch einmal vielen Dank dafür!
Gruß Dirk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #657 von Toroid13
Jetzt haben wir es offiziell, wärmster März seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Dies erklärt somit das gute Trachtangebot.

@ Dirk: Wir helfen gern. Frag drei Imker und du hast fünf Meinungen.
Ja man sollte ab und an reinschauen, meine Damen bauen schon wieder Wild ans Absperrgitter (pasiert halt im Warmbau). Ohne reinzusehen hätten die bis nächste Woche richtig Blödsinn angestellt. Und bei dem Wetter wird den Mädels nichtmal kalt.

Gruß Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #658 von Muehlendrohn
Hallo Andreas

Zu 2 mal am Tag öffnen wollte ich den Dirk keineswegs ermutigen! Damit hast du vollkommen recht!
Einmal die Woche kann man aber bedenkenlos nachsehen und wir müssen ja auch nicht jedes Rähmchen ziehen! Anfang Brutnest und Ende reichen völlig!
Ich glaube man müsste sich mal in der Wirtschaft zusammen setzen

Durchdacht kann der Dirk (und ich möchte mir das auch nicht anmaßen ) gar nicht in die Völker sehen!
Er (und ich auch ) müssen noch viel lernen und versuchen es zumindest!

Irgendwas ist immer!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her - 2 Jahre 10 Monate her #659 von Toroid13
Hallo Stephan,
ich wollte nur ein Negativbeispiel bringen, passte meiner Meinung nach gut dazu. Bei dir und Dirk gehe ich davon aus, dass ihr das sinnvoll macht, aber leider gibt es auch Menschen die soetwas komplett falsch machen. Bei meinem Mitimkeranfänger war ich aber auch nicht davon ausgegangen.
Ich gehe mal davon aus, dass du sehr viel weiter südlich wohnst, dürfte also etwas schwerer werden sich zusammen zu setzen. Ich wohne in Wolfsburg.
Ja "durchdacht" war etwas hochgegriffen, ich meine damit nur nach besten Wissen und Gewissen. Anfänger ist man die ersten 10 Jahre, somit gehöre ich auch dazu. Wirklich "durchdacht" kann ich somit auch noch nicht agieren. Bin auch überrascht wie die Bienen selbst die "alten Hasen" regelmäßig überraschen können.
Letzte Änderung: 2 Jahre 10 Monate her von Toroid13.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.939 Sekunden
Powered by Kunena Forum