Einengen, wann nun?

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #419 von RostH
RostH antwortete auf Einengen, wann nun?
Jetzt ist m.E. Der letzte Zeitpunkt, um ein Schied wirksam einzusetzen. Wartet man weiter, legt die Kö das BN elliptisch über viele Rähmchen ausgedehnt an. Dann bleiben Futterkränze auf den oberen Bereichen der Rahmen und die überwindet der Bien nur sehr schwer, d.h., sie kommen schlecht in die HR.... und dann wird's schnell eng und schwarmlustig.

Begrenzt Du das BN jetzt auf z. B. die genannten 40.000 Zellen, hat es den Effekt, dass diese vor dem Schied nahezu komplett bebrütet werden. Futterecken stören nicht.

Zur Enge: Platz ist ausreichend vorhanden - jetzt hinter dem Schied auf den FW, später dort für die Flugbienen. Und natürlich in den Honigräumen, die man früh aufsetzen sollte - gerade bei starken Völkern. Die Bienen benötigen auch immer eine ausreichend hohe Pheromonkonzentration der Kö, damit sie deren Präsenz "spüren". Solange es eng ist, um so intensiver ist diese. Weniger ist dann mehr!

Rainer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #420 von bruchi
bruchi antwortete auf Einengen, wann nun?
Vielen Dank für eure Antworten,
werde in den kommenden Tagen einengen.
Grüße
Ben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #501 von bruchi
bruchi antwortete auf Einengen, wann nun?
So, kurze Rückmeldung für euch.
Habe die Damen am Montag hoffentlich richtig eingeengt. 1 Volk sitzt nun auf 3 Waben zwei auf 4 und eines auf 5.
Ich habe nur die bebrüteten Waben zusammen gelassen und den Rest hinter das Schied.
Eines ist mir dabei aufgefallen. Meine Ableger von 2016 sind lieb und umgänglich. Das Wirtschaftsvolk ist richtig aggro drauf. Ich mache nur den Deckel runter und schon steht eine Abfangflotte parat :-(. Die Königin soll schon älter sein. Macht es sinn diese auszutauschen oder bringt das eher weniger?
Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #502 von waldimker
hat das Volk mehr Varroa als andere? Das macht mitunter auch aggro.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #503 von RostH
RostH antwortete auf Einengen, wann nun?

bruchi schrieb: Das Wirtschaftsvolk ist richtig aggro drauf. Ich mache nur den Deckel runter und schon steht eine Abfangflotte parat :-(. Die Königin soll schon älter sein. Macht es sinn diese auszutauschen oder bringt das eher weniger?
Grüße


Ist die Kö denn noch drin ? Wenn ja - Geduld ist manchmal gefragt. Momentan sind die Völker sehr aktiv - sollen sie ja auch - und da sind die Störungen nicht immer willkommen. Die (schlecht gelaunten) Winterbienen haben nun ihre Schaffensphase und sind bis spätestens Ende April perdu. Bis dahin würde ich mich halt mal mit Hut und ggf. Handschuhen bekleiden. Und wenn dann noch immer massives Abwehrverhalten auftritt, kannst Du ja umweiseln. Vorher würde ich nix machen...

Beste Grüße

Rainer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her - 2 Jahre 11 Monate her #504 von Nikkiklaus
Hallo Ben,

bruchi schrieb: Das Wirtschaftsvolk ist richtig aggro drauf. Ich mache nur den Deckel runter und schon steht eine Abfangflotte parat :-(. Die Königin soll schon älter sein. Macht es sinn diese auszutauschen oder bringt das eher weniger?

Erstmal beobachten. Agressivität im Frühjahr finde ich nicht so ungewöhnlich, da stören wir Imker halt nur.
Hast du den Futterstand kontrolliert? +/-10 kg sollten noch drin sein (behaupte ich mal). Hungerne Vollvölker sind pissig. Wenn da nur noch ein paar Kilos in der Kiste sind wird es schnell eng.
Wenn das Volk anhaltend wenig umgänglich ist, du Futter und Varroa (siehe Waldimker) ausschließen kannst, kann man nach Abschluss der Durchlenzung (!!!) über eine neue Kö nachdenken.

LG

Arne


Letzte Änderung: 2 Jahre 11 Monate her von Nikkiklaus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.306 Sekunden
Powered by Kunena Forum