Beurteilung des Gemülls auf Varroawindel

Mehr
3 Jahre 2 Wochen her #39 von Baumann
Zur Beurteilung, wie viel Futter ein Volk zur Zeit hat, gibt es ja mehrere Möglichkeiten.
Man kann die Futterzarge anheben, schätzen oder wiegen...
Ich hab da noch nicht so viel Erfahrung damit und weiß jetzt nicht, ob meine Völker genug Futter haben.
Natürlich möchte ich alles tun, damit sie überleben.
Jetzt hab ich auch gehört, man kann im Gemüll nachsehen und daraus Schlüsse ziehen.
Das hab ich heute gemacht. Bei einem Volk sind mehrere , ich glaub 7 Wabengassen besetzt,
beim anderen nur drei oder vier.
Was kann man jetzt aus den Wachskrümeln erkennen, außer, dass sie Futter abgetragen haben? Dass sie brüten? Wie weit sie dem Futter nach gerückt sind? Ich werd mal versuchen, die Fotos von den Tassen hoch zu laden, vielleicht kann mir da jemand helfen, das zu beurteilen, so weit man es erkennen kann. Vielen Dank für eure Antworten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 2 Wochen her #40 von Baumann
Natürlich die Brrutzarge anheben, nicht die Futterzarge! Autokorrektur!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 2 Wochen her #41 von Nikkiklaus
Hallo Baumann,

man erkennt, dass deine Völker noch sehr weit vorne sitzten, also noch nicht damit begonnen haben dem Futter "hinterher" zu rücken. Ergo, es ist noch rel. viel Futter in der Kiste. Es wird aber schon im seitlichen Bereich Entdeckelungswachs abgeschrotet, um das Futter Wasser ziehen zu lassen - die Bienen tragen also auch schon um.
Auch dürften deine starken Völker schon brüten (dunkelbraunen Griesel werte ich als Zelldeckelreste) - nicht verwunderlich (= normal) um dies Zeit.
Alles gut also.

ABER: jetzt im Februar verhungern Völker in der Regel auch nicht, dass kommt erst im März/April, wenn die Zehrung auf 200-300g pro Tag hochschnellt, und nichts von draußen reinkommt. Erst dann musst du auf der Lauer liegen. Und da hilft nur nachgucken - regelmäßig, und möglichst so, dass das Brutnest nicht jedesmal aufgerissen wird (Brutnest meint Brutnest, nicht Brutzarge!)

LG

Arne


Folgende Benutzer bedankten sich: Baumann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 2 Wochen her #42 von Baumann
Hallo Arne! Das hilft mir schon sehr weiter! :) Dann bin ich ja einstweilen beruhigt! Vielen herzlichen Dank!
LG
Helgabiene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Tag her #335 von uli
Hallo Arne,
woran siehst Du,daß im seitlichen Bereich "Entdecklungswachs abgeschrotet wird, um umzutragen? Was sieht da anders aus, wie im Zentrum? Ist nicht überall Entdeckelungswachs abzuschroten?
Danke, Uli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Tag her #336 von Muehlendrohn
Futterdeckel= hell
Brut= dunkel( bzw. bebrütet)

Irgendwas ist immer!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.770 Sekunden
Powered by Kunena Forum