Ableger / Jungvolk einfüttern

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #1128 von Bislipur
Hallo liebe Gemeinde
Ich habe einen Ableger (von Ende Mai, 1 Brutwabe, ca. 1kg Bienen dazu) stetig gefüttert, also täglich ca 0.25 lt. Zuckerwasser 0.7:1.

Ich habe Anfangs August das letzte Mal durchgesehen (will ja nicht mehr stören), da war das Volk auf 5 ausgebauten Waben Dadant US, davon ca. 40% verdeckelte Brut und 40% verdeckeltem Futter.
Dabei eine MW gegeben.

Inzwischen (25.8.17) noch zwei MW gegeben und Füttern mit 1:1, alle 4 Tage 1 Liter.
Ab Heute 2:3 alle 4 Tage 1 Liter.

Nun zu meiner Frage:
Eigentlich sollte ich doch mit der Einfütterung beginnen, habe jedoch Angst das Brutnest einzuschnüren, es wird ja auch an verschiedenen Orten erwähnt, dass Ableger bis in den OKTOBER HINEIN immer noch zulegen.
Stimmt das, und falls ja, ab wann soll ich einfüttern und wieviel?

Das verwirrt mich extrem, und ich erhoffe mir hier Hilfe eurerseits.

Und: Darf ich noch reinschauen? Die Wespen waren schon das letzte Mal sehr aufdringlich

Danke bereits im Voraus
Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #1129 von Muehlendrohn
Hallo Hans,

das Völkchen müsste bei der Pflege doch schon längst aus allen Nähten platzen.
Ich würde jetzt füttern bis die nichts mehr annehmen.
Eine Wabe ergibt ein Volk mit einer schlechten Kö.
Ich habe dieses Jahr in einem Ableger mit 5 DNM 1.5 Rähmchen eine kleine Serie gezogen und die füllen jetzt einen Brutraum komplett mit 12 Rähmchen.
Was ich damit sagen will ist das es sich so liest als ob die Kö nicht allzu toll ist und da nächstes Jahr kein Wirtschaftsvolk draus wird.
Anstatt 5 Einwabenableger zu erstellen sollte man lieber ein 5 Waben Pflegevolk starten und es dann aufteilen.

So genug Klugscheiserei von mir und viel Glück mit deinem Völkchen!
Beste Grüße Stephan!

Irgendwas ist immer!
Folgende Benutzer bedankten sich: Almut Aalbek, Bislipur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #1130 von Muehlendrohn
Nachtrag

Futtertasche in diesem Fall wohl besser wie Adamfütterer.
So kannst du wohl die Reizung noch bisschen hinziehen - es wird halt kühler und die Bienen nehmen das Futter bald nicht mehr recht an.

Irgendwas ist immer!
Folgende Benutzer bedankten sich: Almut Aalbek, Bislipur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #1131 von Muehlendrohn
Noch ein Nachtrag. .....sorry. ....

Wärmeschiede an den Rand, Boden rein,Deckel isoliert, Flugloch klein, noch Mittelwand geben und mit Futtertasche weiter füttern. Dann könnte das Völkchen noch wachsen.

Beste Grüße Stephan!

Irgendwas ist immer!
Folgende Benutzer bedankten sich: Almut Aalbek, Bislipur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #1132 von Bislipur
Ist eine diesjährige Kö, Carnica. Ich habe nur eine Wabe bekommen (habe noch nicht mehr Eigenes...)

Danke vielmals für die ausführlichen Tipps!

Schönen Herbst wünscht Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #1133 von Muehlendrohn
Hallo Hans,
sehr wichtig wäre noch wie es mit der Milbenbelastung ausschaut!

Beste Grüße Stephan!

Irgendwas ist immer!
Folgende Benutzer bedankten sich: Almut Aalbek

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 2.739 Sekunden
Powered by Kunena Forum