Brutscheune & Sammelbrutableger

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #1111 von Toroid13
Den Scalvini habe ich bisher einmal an einem Volk getestet, die Königin war in diesem Jahr nicht schlechter als eine Vergleichskönigin. Ja die Vergleichsgruppen sind viel zu klein, aber Probleme mit dem Scalvini sind mir bisher noch nicht zu Ohren gekommen. Auf jedenfall besser als ein Zusetzkäfig.

Toroid13 schrieb: In der Brutscheune befindet sich durchgehend eine gekäfigte Königin (Weiselrichtig), die nach der Prozedur aussortiert/ersetzt wird (eine begattete Jungkönigin wäre zu schade, geht aber theoretisch auch). Ich habe dieses Verfahren bisher nicht angewendet und plane dies auch nicht zu tun.

waldimker schrieb: Nutzt ihr die Königin danach noch oder ist das ein Fall für den Absatz?

Ich mein, so ein winziges Käfiglein, selbst bei Eilage... ruckzuck sind die Zellen bestiftet und das wars dann mit Legen, nicht wahr?

Die Zellen des Scalvini werden durchgehend ausgeräumt, dort werden keine Bienen aufgezogen. Für Bio Imker kommt der natürlich nicht in Frage, weil er aus Kunststoff besteht.
Folgende Benutzer bedankten sich: Almut Aalbek

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #1112 von waldimker
"Kleinteile" dürfen durchaus aus Kunststoff bestehen. Die Kisten nicht. Vermutlich müsste es lebensmittelechter Kunststoff sein? Ein Apidea zählt nicht zu "Kleinteilen" sondern zu Kisten.

Was spricht dagegen, die Bienen nachschaffen zu lassen? Vermutlich der, dass sie das nicht immer mehr hinkriegen, wenn zu verlaust.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #1114 von Jürgen N.
Der Scalvini-Käfig funktioniert sehr gut. Ich habe ihn dieses Jahr bei der Hälfte der Völker am Stand eingesetzt. D.h. 5 Völker mit Scalvini die anderen 5 mit TBE!
Das Timing sollte nur stimmen, wann alle gleichzeitig Brutfrei sind, da dann gleichzeitig mit Ox behandelt wird.

waldimker "Was spricht dagegen, die Bienen nachschaffen zu lassen? Vermutlich der, dass sie das nicht immer mehr hinkriegen, wenn zu verlaust."

Am selben Stand nicht gut, da weisellose Einheiten meistens dazu neigen sich aufzulösen bzw. auszudünnen. Ungünstig wenn dann die ganzen kleinen
braunen Krabbler per Anhalter in die TBE Völker um Asyl bitten. Wenn du die Brutscheune weiselrichtig erstellst dann bleibt das Volk zusammen und
der Verflug/ Auszug hält sich in Grenzen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Almut Aalbek, Onkel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.976 Sekunden
Powered by Kunena Forum