Monatsbetrachtung Oktober Futterwaben

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #1139 von Alois
Danke für die Monatsbetrachtungen. Ich werde mein Imkern (>30 Jahre) ändern!

Zu den Oktoberbetrachtungen habe ich eine Frage.
Dort steht, Zitatanfang: "Während der sehr kalten Mona­te Dezember bis Februar sitzen sie eng in der Traube. ­Links und rechts sind sie so begrenzt, dass die Traube auf beiden Seiten an das Schied anstößt." Zitatende.
Meine Frage ist: da sind doch noch Futterwaben im Kasten, mehr als ich zwischen den Schieden habe. Wenn ich die außerhalb der geschiedeten Traube im Kasten lasse werden die doch sicher, spätestens bei Brutbeginn, feucht, eventuell schimmeln die sogar. Ist das richtig? Oder muss ich die Futterwaben im Wabenschrank außerhalb des Bienenvolks aufbewahren?

Ich sag schon mal Danke
Alois

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #1143 von Philipp
habe das Schied setzten so radikal noch nicht ausprobiert,
könnte mir aber vorstellen, dass sobald Brut vorhanden ist, das Futter auch von den Randwaben hinter dem Schied umgetragen wird

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #1149 von Grabfeldimker
Hallo, ich habe 2 Ableger die nur auf 3 Waben DN 1,5 sitzen. Das sind die einzigen meiner Ableger die sich nicht so gut entwickelt haben. Wie würdet Ihr vorgehen, vereinigen oder zusammen in einen Kasten setzen durch ein dünnes Brett getrennt oder mit zwei thermoschieden auf die 3 waben einengnen? Die letzte Variante hab ich mal so von Jürgen im Seminar in Oßmannstedt gelernt, ich hoffe ich habe es mir damals richtig aufgeschrieben. Aber kommen die Bienen dann wenns kalt ist noch ans Futter?
Wie radikal setzt man den Schied, schliesst sich an Eure Frage an. Viele Grüße aus dem Grabfeld

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.842 Sekunden
Powered by Kunena Forum