Honigräume aufsetzten?

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #750 von pastete
Honigräume aufsetzten? wurde erstellt von pastete
Blütentechnisch müsste ja aufgesetzt werden, aber das Wetter sagt nichts rosiges voraus!
wie soll man verbleiben; was macht Ihr???

gruss Beat

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #751 von geli
geli antwortete auf Honigräume aufsetzten?
Hi,
Hier am Bodensee solls nur wechselhaft werden, daher habe ich gestern den 2. HR (0,5 Zander) aufgesetzt. Der erste ist schon komplett gefüllt, also war dies dringend nötig und eher zu spät.
In der Woche wo sie den ersten befüllt haben war es ebenfalls wechselhaft und eher kühl also brauchen sie sicher Platz.

Grüße, Geli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #752 von Toroid13
Hallo,
hier in Wolfsburg sieht das Wetter relativ mau aus. Den 1. HR (2/3 DN) habe ich vor 2 Wochen aufgesetzt, dieser wurde zwischendurch mit Nektar befüllt und ist jetzt wieder leer. Morgen wird mal wieder Nektar eingetragen, mit Pech muss ich diese Woche sogar füttern, bzw. Futterwaben einsetzen, dies mache ich aber von der Durchsicht morgen abhängig. Hier blüht schon sehr viel und sobald die Temperatur steigt, wird bestimmt sehr viel Nektar eingetragen. Dafür müssen die Honigräume dann bereit sein, sonst landet alles im Brutraum. Der 2. HR kommt dann relativ schnell drauf, weil dann auch die Bienenmasse passt.

Wenn die Blüten passen und das Volk kein absoluter Schwächling ist, kannst du aufsetzen. Such dir einen warmen Tag dafür aus. Die Bienen benötigen auch immer etwas Zeit bis sie den Honigraum annehmen, besonders wenn du noch keine ausgebauten Honigräume haben solltest.
Da du uns deinen Standort, Betriebsweise und die Volksstärke nicht mitgeteilt hast, können wir nur aus unserer Sicht Vorschläge unterbreiten.

Gruß Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #753 von waldimker
@geli:
Was versteht ein Bodensee-Klima-Imker unter "wechselhaft und KÜHL"? Vllt. was anderes als einer an der Ostsee? Kannst Du "kühl" mal in Zahlen zu fassen versuchen? Danke.
vlg
waldimker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her #754 von geli
geli antwortete auf Honigräume aufsetzten?

waldimker schrieb: @geli:
Was versteht ein Bodensee-Klima-Imker unter "wechselhaft und KÜHL"? Vllt. was anderes als einer an der Ostsee? Kannst Du "kühl" mal in Zahlen zu fassen versuchen? Danke.
vlg
waldimker


Wir bekommen so 12-16 Grad mit Regenschauern, bewölktem Himmel und sicher Nachmittags den ein oder anderen Sonnenstunden oder wenigstens Stunden ohne Regen. Am Bodensee ändert sich das Wetter oft spontan am Nachmittag. Daher wechselhaft und die 15* sind eher kühl. Wir haben heute und gestern 20*, war fast wie Sommer.

Das ist sicher anders als an der Ostsee, daher muss jeder selbst schauen was bei ihm an Tracht zu erwarten ist und in den Honigräumen ankommt. Wir haben hier leider schon Volltracht, den Bienen hätte ein 1-2 Wochen späterer Blühbeginn sicher gut getan.

Grüße, geli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 10 Monate her - 2 Jahre 10 Monate her #755 von waldimker
Und welchen Umfang an Nektareintrag hattet ihr/werdet ihr haben bei den besagten 12-16 Grad und wechselhaftem Wetter? So ungefähr rechne ich die kommende Woche an meinem Standort auch.

PS: Ich imkere nicht ganz so mild im Kraichgau. Aber noch recht mild (Weinbau in begünstigten Lagen). Leider stehen die Bienen so weit weg, dass ich so selten wie möglich hinfahre. Insofern hab ich nicht die blasseste Ahnung, ob ich (morgen) die zweiten HRe aufsetzen muss oder vllt. sogar zwei(?!) oder besser den einen belassenen..... "Volltracht" ist dort sicher auch: Apfelblüte, Löwenzahn, Rapsblühbeginn... Ich mach das erst das zweite Jahr dort und letztes Jahr war sicherlich nicht sonderlich repräsentativ, alldieweil kühl und verregnet.
Unsere Vereinswaage steht im Rheintal. Dort sind Zunahmen von 1-1,5 kg zur Zeit die Regel, wenns über 20 Grad geht.
PSS: Hab ein kleines Völkchen hier bei mir im Schwarzwald stehen (so ganz ohne Bienen geht das nicht und ich brauch einen Anzeiger, wann die Waldtracht losgeht). Das kleine Völklein bebrütet bereits an die 20.000 Zellen und hat bereits Überschuss eingetragen (also für einen HR reicht es noch nicht!). Bislang hätte ich frühestens mit dem Einsetzen der Ahornblüte Ende April mit Selbstversorgung gerechnet. HR frühestens Mitte Mai. Hier werden die Weiden z.T. noch beflogen, Löwenzahn kommt so langsam. Seit heute Schlehe in Vollblüte. Erste wilde Kirschbäume blühen an sonnigen Stellen. Kulturkirschen noch nicht. (apropos: Es gibt hier weder Obstbäume in relevanter Anzahl noch Wiesen- oder Heckenblüte. Die erste ordentliche Tracht könnte vom Ahorn kommen, der leider auch nicht häufig genug wächst. Wie haben hier eine flächendeckende "Mono"KULTUR von Nadelbäumen, was das Imkern schwierig macht. Noch zu den Knabenzeiten meines Vaters waren die Hänge vielviel weiter hoch gerodet, mit Äckern und Gärten übersät und von Vieh beweidet. Es gab unendlich viel Hecken, Himbeer- und Brombeerflächen. Die "Franzosenhiebe" nach dem Krieg sorgten für eine verlässliche Himbeertracht. Alles zugewachsen, dunkel, kühl, feucht. Das ist der Schwarzwald heute. Man kann für jeden größeren Kahlhieb dankbar sein.)
Letzte Änderung: 2 Jahre 10 Monate her von waldimker.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.060 Sekunden
Powered by Kunena Forum