Bienenflucht

Mehr
3 Jahre 1 Tag her - 3 Jahre 1 Tag her #705 von Hamamelishonig
Hamamelishonig antwortete auf Bienenflucht
ich habe nur die kleinen Runden mit einem Loch und einem Ausgang in Verwendung und bin damit voll zufrieden, zumal ich dann den Deckel auch noch anderweitig nutzen kann...
Letzte Änderung: 3 Jahre 1 Tag her von Hamamelishonig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Tag her #715 von Stefan
Stefan antwortete auf Bienenflucht
Ich habe überwiegend die Fluchten mit den 8 Ausgängen aber auch teilweise die kleinen mit dem einen Ausgang, allerdings 2 Stück je Flucht im Einsatz. Einen Unterschied stelle ich nicht fest.

Die Fluchten habe ich seither immer vom Vormittag bis zum nächsten Vormittag drin, in diesem Jahr möchte ich allerdings mal versuchsweise die ersten Zargen bereits zum Mittag nach Hause holen, um vergleichen zu können, ob der Honig dann besser fließt.

Ausserdem werde ich die Luftfeuchtigkeit in meinen Schleuderraum in diesem Jahr erstmals mit Hilfe eines Bautrockners reduzieren, um die Wasseraufnahme zu unterbinden. In den letzten Jahren hatte ich speziell beim Frühlingshonig Wassergehalte um die 18 %, was für mein Dafürhalten zu hoch ist. Ich strebe unter 17 % an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Tag her #716 von Muehlendrohn
Muehlendrohn antwortete auf Bienenflucht
Hallo Stefan,

genau das wäre interessant!
Welche Flucht ist schneller! ?
Über Nacht möchte ich die Fluchten auf keinen Fall drin lassen! Ich brauch den Honig unbedingt noch Stockwarm!
Berichte doch mal wenn es soweit ist!

Beste Grüße Stephan!

Irgendwas ist immer!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Tag her - 3 Jahre 12 Stunden her #717 von Stefan
Stefan antwortete auf Bienenflucht
Hallo Stephan,

ich lasse die Fluchten über Nacht drin, weil ich möglichst früh morgens mit dem Schleudern beginnen möchte und mir der Tag nicht ausreicht, wenn ich erst Nachmittags beginne.
Ich habe nicht das Gefühl, dass der Honig über Nacht völlig auskühlt, weil ja die Völker zwischen Brutraum und Honigraum eine weitere Zarge als "Trommelraum" erhalten, in dem sich viele der Pflegebienen aufhalten und somit den Honigraum von unten aufheizen.

Nichts desto trotz werde ich in diesem Frühjahr darauf achten, welcher Fluchtentyp schneller ist.
Letzte Änderung: 3 Jahre 12 Stunden her von Stefan.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Tag her #718 von Stefan
Stefan antwortete auf Bienenflucht
Hallo Stephan,

ein weiterer Trick beim Schleudern:
Heizlüfter gezielt auf den Boden der Schleuder richten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Tag her #719 von waldimker
waldimker antwortete auf Bienenflucht
Und in der Badehose schleudern?

Stefan, welchen Bautrockner verwendest Du? Wie groß ist der Raum? Lagerst Du die Zargen zuvor mit dem Bautrockner und mit Heizlüfter? Viele größere Imker machen das. Der Wassergehalt kann so noch runtergebracht werden.

@Muehlendrohn: 141 mm, 8 Dickwaben hat der waldimker in seinen Kästen. Ich würd sagen, 12 kg gehen da im Schnitt etwa rein. Ich hab sie erst eine Saison in der Größe verwendet. Letztlich noch schwer genug. Ich sag mal: max. 20 kg mit Holz und Wachs usf.
Ich achte allerdings auch drauf, dass meine HRe sehr gut gefüllt werden, d.h. Bienen möglichst eng halten. Was natürlich nicht immer gelingt.

vlg
waldimker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.007 Sekunden
Powered by Kunena Forum