Die ganzjährige Anpassung des Brutraumes

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #589 von RostH

Bienenwolf schrieb: es sind noch Futterwaben hinter dem Schied.
Wann müssen die raus?? Schon beim Aufsetzen oder erst wenn die Tracht richtig losgeht??


Sabine, die FW sind dazu da, das Brutgeschäft zu unterstützen. Die Bienen lagern auch Nektar dort ein, wo die FW schon angelöst sind - meist in Brutnestnähe. Das wird sich erstmal auch nicht ändern. Warum sollte der Bien das Futter in den HR schleppen, wenn es doch im BN gebraucht wird ? Die sind effizient und lagern nicht unnötig um! Bei mir (im Norden) bleibt mind. 1 FW hinter dem Schied bis zu den Eisheiligen - egal wieviel Tracht da ist. Das kann in Deiner Gegend anders sein - musst Du halt beachten.

geli schrieb: Ich würde ungern warten bis die Waben hinterm Schied vor Nektar triefen oder auch noch Wildbau da ist. Kann die Waben nicht lagern mit offenem Honig. Aber Schwärme und Pollen im HR möchte ich auch nicht provozieren.


Geli, hier bin ich mal richtig neidisch! So eine Wetterprognose ...
Sind Deine Völker vor dem Schied prall gefüllt und haben ausreichend Brut, d.h., ca. 70 - 75 % des BN sind voll mit Brut (verdeckelt und Larven), dann können sie auch einen HR besetzten. Dort müssen sie die Zellen erst einmal reinigen und ggf. bauen, das benötigt ein paar Tage und die solltest Du ihnen längst gegeben haben. Setzt der Bien Wildbau am ASG an, zeigt es Dir, dass er kein Platz für den Nektar hat und muss sich den schaffen. Dann warst Du definitiv zu spät. Und noch etwas - Pollen im 1. HR ist aus meiner Sicht super; denn dann hast Du das virtuelle Brutnest dort, wo es sein soll - im HR! Das ist keine Garantie gegen Schwärmen, aber schon mal die "halbe Miete".

Ich imkere bisher in DNM1,5 Segeberger Beuten. Wenn ich den 1. HR (2/3 DNM - sog. Flachzarge) aufsetze, dann mit ausgebauten Waben und ohne (!) ASG. Damit provoziere ich bei starken Völkern, dass die Königin in den 1. HR stiftet, dort ein Brutnestteil anlegt. Spätestens zum Aufsetzen des 2. HR schiebe ich das ASG ein (auf Kö achten, sollte im BR sein!). Das habe ich von einem alten Berufsimker gelernt, der es immer so macht. Mit der Maßnahme kann ich nahezu immer ein virtuelles BN im 1. HR erreichen. Und selbstverständlich lagert der Bien um dieses BN Pollen ein; soll er auch. Der 1. HR bleibt auch immer als Reserve drauf, bis zur Sommerernte. Die verpollten HR-Waben muss man natürlich einschmelzen, da sie über den Winter verschimmeln.

Beste Grüße

Rainer

p.s.: dieses Jahr erstmals mit Dadant Holzbeute - da kann man sich ggf. die Aktion ohne ASG sparen, da es Breitwaben sind...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #591 von Jürgen N.
Eigentlich sagt der Beitrag #578 schon sehr viel aus bzw. enthält sehr viel Logik. Sehe ich genauso, danke Arne!
Die sehr späte Gabe des HR wird doch so argumentiert dass:

1. Besserer Wärmehaushalt
2. Man presst erst bis die Bienenmasse nicht mehr weiß wohin und dann schafft man "Erleichterung" das der Bien sein Brutnest schlagartig nach oben bzw. Kreisförmig erweitern kann - virtuelles Brutnest -> Einlagerung von Honig im HR
...so hab ich das beim Seminar von JB verstanden.

Für mich zählt aber mehr, das was Arne auch schon geschrieben hat: Bienen lagern Nektar nur in von Bienen ständig belaufenen Waben ab!!!
Und so mach ich das auch in diesem Jahr!

Geli!
Wenn ich dein Wetter + Trachtverhältnisse hätte - bei uns blüht seit 4 Tagen gerade mal die Weide und heute hat es 5Grad - dann wären bei mir die HR auch schon drauf!
Ich würde sagen Mädl! gib Gas! Sonst machen es deine Damen!

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #592 von geli
Hallo Zusammen,
vielen Dank für eure Antworten!
Diese Woche war es wieder kalt und nass, daher wollte ich noch nicht aufsetzen. Werde das jetzt aber zügig nachholen.

Grüße, Geli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #595 von geli
Guten Abend,

Sooo, Honigräume drauf und Futterwaben auf je 2 Stück reduziert. Der Großteil der Völker verhalten sich wie im Seminar gelernt. Brüten brav von Schied bis Schied und bis oben ans Rähmchen. Haben nur noch kleine Futterecken hinten oben auf der Wabe und auch nicht unmengen von Pollen ins Brutnest getragen. Nektar fängt gerade erst an eingetragen zu werden. Dies gern auf der ersten Futterwabe. Wann werden diese Völker im Brutraum erweitert?

Dann gibt es noch ein paar andere, die mein Manuskript wohl nicht gelesen haben... :-/
Diese haben alles voller Pollen getragen und zwischendrin Brut angelegt. Also richtig viel Pollen flächig im ganzen Brutnest verteilt und nach dem Schied auf den Futterwaben ebenso. Wärmeeffizient sieht das nicht aus. Ich habe die Völker alle auf Volksgröße angepasst aber mindestens 3 Waben gegeben. Sie haben jedoch weniger Brut als die anderen, siehe oben im Text. Was würdet ihr machen? Wird der Pollen noch verbrütet? Ich will ungern pollenlastige Waben MIT Brut entnehmen. Und wenn ich ihnen ein Leerrähmchen gebe verpollt es bestimmt auch? Wie sieht es bei euch aus?

Grüße, Geli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #596 von Helga
Hallo Geli,
ich hab gestern auch einen Teil meiner Völker aufgesetzt, die anderen folgen am Wochenende,
Völker sind so weit, und die Natur bei uns am Bodersee auch,
wünsch dir volle Honigräume, und wenig Schwärme ;-)

Grüße Helga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her - 2 Jahre 11 Monate her #597 von RostH

geli schrieb: Guten Abend,

Wann werden diese Völker im Brutraum erweitert?


Am besten gar nicht, so belassen, es sei denn, die Kö stiftet hinter dem Schied in eine teilgeleerte Futterwabe. Dann und nur dann das Schied eintsprechend versetzen und die Wabe mit ins Brutnest hängen. Die Jungbienenmasse soll in den HR und die Flugbienen hängen sich nächtens im Leerraum auf...

geli schrieb: Also richtig viel Pollen flächig im ganzen Brutnest verteilt und nach dem Schied auf den Futterwaben ebenso. ...Ich habe die Völker alle auf Volksgröße angepasst aber mindestens 3 Waben gegeben. Sie haben jedoch weniger Brut als die anderen.


Dann hatten sie zu viel Platz... Ich würde jetzt die Waben mit Pollen und Brut sukzessive rausnehmen, z.B. bei 5 BW vor dem Schied: 1 BW mit Pollen hinter das Schied (vor die FW) und auslaufen lassen. Danach wieder 1 BW hinter das Schied. Die restl. 3 BW mit Pollen sollten dann Stück für Stück vom Pollen befreit werden, weil die Kö ja stiftet. Es kann sein, dass die teilgefüllten BW hinter dem Schied dann mit Nektar gefüllt werden; das ist auch nicht gewünscht. Insofern dranbleiben und nach Auslaufen der Brut sofort rausnehmen. Falls viel Nektar eingetragen wird, kannst Du diese Waben später als FW für Ableger nutzen.

Eine letzte Option ist die frühzeitige Bruttrennung: Wie vor beschrieben, einen Teil der BW über dem HR in einem zusätzlichen Brutraum zwischen Schieden platzieren, mit FW versehen und dort auslaufen lassen. Bei der jetzigen Trachtlage dürften erst einmal die HR gefüllt werden, bevor der Nektar bis ganz nach oben getragen wird. Spätestens in 2 Wochen sollten die Waben leer sein.

Ist halt jetzt ein wenig aufwändig...

Viel Erfolg

Rainer
Letzte Änderung: 2 Jahre 11 Monate her von RostH.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.377 Sekunden
Powered by Kunena Forum