Platz hinter dem Schied mit Futtertaschen aufffüllen, was spricht dagegen?

Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Monate her #1071 von Jürgen Binder
Das Beste ist einfach, wenn man genau zum richtigen Zeitpunkt kommt!

Was sicher nicht passiert: Dass sich die Bienen an das "hinter dem Schied bauen" gewöhnen, nur weil im Frühjahr einige Futterwaben länger hinter dem Schied waren.

Aber ich habe dieses Jahr 3 Völker, die unbedingt hinter das Schied bauen wollen. Diesen hätte ich eine Wabe mehr geben müssen, denn diese Königinnen wollten unbedingt mehr legen. Das kann vorkommen. Leider verpasst man leicht den Moment, das zu ändern.

Pressing ist übrigens ein Begriff von Gettig, den ich für sehr unglücklich halte und daher nicht verwende.

L'apicoltura è una professione nobile
Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Monate her von Jürgen Binder.
Folgende Benutzer bedankten sich: Almut Aalbek, Zenz, Bienen Sepp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Monate her - 2 Jahre 2 Monate her #1075 von Muehlendrohn

Jürgen Binder schrieb: Bruder Adam spricht bei seiner Zuchtauslese vom Kriterium "Brutnestferne Honigstapelung". Mit Carnica ist diese Betriebsweise schwieriger. Da Du schon 2 volle Honigräume drauf hattest könnte das der Grund sein.


Aus diesem Grund empfiehl ich ja auch einen HR unterzusetzen.

Mir persönlich ist die Aussage "HR werden immer aufgesetzt" zu allgemein.
Es kommt auf die Situation drauf an!
Als Anleitung für Einsteiger aber völlig legitim.

Wenn meine Völker hinter dem Schied bauen( Warmbau) seh ich halt ob Nektar oder Stifte in den Zellen sind.
Bei Stiften geb ich dann ein Rähmchen mehr an das Brutnest und bei Nektar schaff ich Platz, in Form von einem extra HR, über dem Brutnest.

Ist doch alles ganz einfach - beobachten und rechtzeitig reagieren.

Beste Grüße Stephan!

Nachtrag :
Ich benutze Zander Halbzargen als HR und da passen nicht mehr wie 10kg Honig in eine Zarge.
Bei den Dadant Flachzargen sieht das sicher wieder anders aus- ist ja viel mehr Raum.
Ab 2018 hab ich dann auch 5 Völker auf 12 er Dadant am Heimatstand und werde dann auch vergleichen können.

Irgendwas ist immer!
Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Monate her von Muehlendrohn.
Folgende Benutzer bedankten sich: Almut Aalbek, Zenz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #1262 von Nils
Ich habe auch das Problem, bei 5 von 6 Buckfast-Völkern und 3 von 3 Carnica-Völkern! Das eine Volk, bei dem es nicht ist, ist auch noch nicht im Honigraum.
Sie sitzen alle auf 6 Zadant-Rähmchen mit mod. Oberträgern. in meinen alten 10er Zanderbeuten mit Hochboden und Zadant-Erhöhungsring. Ich hatte den Wildbau auf die engere Beute und den Honigraum im Kaltbau zurückgeführt und dachte, bei der 12er Dadantbeute wäre das nicht!? Es wurde hinterm Schied Drohnenbrut angelegt und auch Honig eingetragen. Den Wildbau habe ich entfernt und mit Honigwaben (Zander) aus dem Honigraum aufgefüllt. da ist ja kein Platz mehr für Brut! Einige Völker verlängern die Zanderwaben natürlich mit Drohnenbrut. hier kann ich dann unfreiwillig Drohnen schneiden. Halte da eigentlich nichts von!

So konnte ich mein Problem zwar lösen, hab jetzt aber wieder eine volle Kiste, in der es sich nicht gut arbeiten lässt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.284 Sekunden
Powered by Kunena Forum