Abschütteln zur Schwarmkontrolle

Mehr
2 Jahre 3 Monate her #938 von GdlVNGiRW

Nikkiklaus schrieb: wenn du nicht energisch genug schüttelst, hat es keine/kaum Wirkung,
Schüttelst du erfolgreich die Bienen ab, hast du fast immer Brutschäden - mal mehr, mal weniger. Eier werden aus den Zellen geschleudert, Larven rutschen aus dem Futtersaft, die in der Auflösung befindlichen Puppen "finden nicht wieder richtig zusammen" und werden in der Folge ausgefressen. So zumindest meine Erfahrung mit dem Abschütteln.

Muß da leider wiedersrpechen. Wenn Maden aus den Zellen "hüpfen" hast du zu fest geschüttelt.

NImm die Wabe mit einer Hand. Und dann haust du auf die Hand. Kaum Schäden an der Brut und keine Made geht fliegen. Das Maß zählt. Lieber nen zweiten Schlag als einer wo die Wabe frei wird.
Ich dreh allerdings die Wabe auch um 90 Grad nach unten. Vorher Platz machen.

!!! Wenn die Königgin auf der Wabe ist: Zurück mit der Wabe!!! Oder Kö runternehmen und auf die Wabe die schon durchgeschaut sind setzen. Oder die Wabe einfach zurück ins Volk und bei der Rückwärtigen Sicht schütteln.

Nikkiklaus schrieb: Königinnen sind mir dabei noch nicht kaputt gegangen (bei der Schwarmvorwegnahme z.B.), dass verbinde ich eher mit dem Abfegen (da hat mal eine Kö ihren Fuß verloren).

Solange Sie nicht gerade beim Schütteln an der Seite des Träger rumläuft. "Save the Queen".

Nikkiklaus schrieb: Wenn man auf der Wabe etwas sehen will (auch Krankheiten) ist und bleibt das Abschütteln das Mittel der Wahl. Ich zumindest kann mit den Folgen lebe

Unterschreib

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 11 Monate her #1144 von Philipp
Kurzes Feedback.
Habe jetzt genau eine Saison abgeschüttelt. Kein Königinnenschaden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.028 Sekunden
Powered by Kunena Forum